Angriff mit ballistischer Rakete auf griechischen Frachter

  • 0

Angriff mit ballistischer Rakete auf griechischen Frachter

Video zeigt angeblich Angriff einer Anti-Schiffs-Rakete auf Massengutfrachter im Roten Meer

Mike Schuler

19. Januar 2024

Neues, online veröffentlichtes Filmmaterial zeigt angeblich den Moment, als eine von der Huthi-Gruppe abgefeuerte iranische ballistische Rakete Anfang dieser Woche im südlichen Roten Meer einen griechischen Massengutfrachter traf.

Das US-Zentralkommando teilte mit, dass vom Iran unterstützte Houthi-Kämpfer eine ballistische Schiffsabwehrrakete aus den von den Houthi kontrollierten Gebieten im Jemen auf internationale Schifffahrtsrouten abgefeuert hätten. Die unter maltesischer Flagge fahrende M/V Zografia berichtete, sie sei angefahren worden, aber seetüchtig und setze ihre Fahrt fort.

Das Schiff, das zu diesem Zeitpunkt keine Fracht beförderte, war auf dem Weg von Vietnam nach Norden Richtung Israel, als der Angriff am 16. Januar etwa 100 Seemeilen nordwestlich von Saleef im Jemen stattfand.

Wie durch ein Wunder wurden bei dem Vorfall keine Verletzten gemeldet. Nach einer großen Explosion kann man deutlich erkennen, wie die Besatzungsmitglieder an Deck vor der Explosion davonliefen.

Wenn Sie das Video verlangsamen, können Sie auch die Rakete sehen.

Der Vorfall folgte auf einen erfolgreichen Raketenangriff einen Tag zuvor auf die M/V Gibraltar Eagle der US-amerikanischen Eagle Bulk Shipping (NYSE: EGLE) im Golf von Aden.

Wenn sich das Video als authentisch bestätigt, handelt es sich um eines der ersten Aufnahmen, die aus dem Roten Meer kamen und Huthi-Angriffe auf Schiffe zeigen. Am Donnerstag veröffentlichte die indische Marine Fotos, die Schäden an einem anderen Massengutfrachter, der M/V Genco Picardy , zeigten, die am Mittwoch, dem 17. Januar, von einer einseitigen Angriffsdrohne getroffen wurde.

Die Fotos verdeutlichen die Bedrohung für Schiffe und Seeleute durch anhaltende Huthi-Angriffe im Roten Meer und im Golf von Aden.

Unterdessen meldete das US-Zentralkommando am Freitag weitere Militärangriffe auf Seezielraketen im Jemen, da die Situation unvermindert anhält.




Leave a Reply

Search Live

seefahrt24 Blog

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close