Aktuelle Schiffsinformationen / Ships News III / 2017

  • 0

Aktuelle Schiffsinformationen / Ships News III / 2017

„Costa Magica“ Feuer im Maschinenraum während Karibik Kreuzfahrt




Auf dem Kreuzfahrtschiff Costa Magica brach Feuer im Maschinenraum während einer Reise nach Pointe-à-Pitre auf Guadeloupe aus. Das Schiff war in der östlichen Karibik auf Kreuzfahrt, als in den frühen Morgenstunden 24. Februar Feueralarm im Maschinenraum gegeben wurde. Verschiedene Quellen berichten von diesem Unfall, einschließlich die Passagiere an Bord und anderes Personal, wurde aber nicht offiziell von Costa Croicere bestätigt. Nach Angaben der Zeugen dauerte das Feuer etwa 90 Minuten und wurde von der Besatzung gelöscht, ohne dass die Kreuzfahrt unterbrochen oder beeinflußt wurde. Es gab auch keine Anzeichen von Rauch an Bord. Das Kreuzfahrtschiff schiffte sicher in Pointe-a-Pitre ein, wo es überprüft wurde, es wurden keine Mängel festgestellt.  Quelle: www.maritimeherald.com

 

Containerschiff „MSC Iris“ strandet auf Westerschelde in den Niederlanden




Der Containerfrachter MSC Iris strandet auf Westerschelde in den Niederlanden in der Nähe Tonne an der Valkenisse Platte 66. Das Schiff war auf dem Weg von Vuorsari nach Antwerpen, durch den Kanal verläuft die Fahrrinne welche das Schiff verlassen hatte und auf die Sandbank lief. Das Schiff stecken kaum in der Sandbank war durch eigene Kraft wieder flott zu machen nicht in der Lage. Der Unfall wurde an die lokalen Behörden gemeldet. Es wurden zwei Schlepper geschickt, die es in eine sichere Tiefe in die Fahrrinne schleppten. Das Containerschiff MSC Iris wurde dann von den beiden Schleppern nach Antwerpen eskortiert, wo es auf eventuelle Schäden während der Grundberührung inspiziert wurde .Während des Vorfalls gab es keine Schäden, Verletzte oder Wasserverschmutzung. Quelle: www.maritimeherald.com

Foto: wikimedia.org

 

Feuerunfall auf Massengutfrachter „Jobst Oldendorff“ 




Im Hafen von Port Arthur fing beim Beladen des Massengutfrachters Jobst Oldendorff mit Holzpellets die Ladung Feuer. Ursache war nach Behördenangaben die Entzündung eines Förderbandes zum Be- und Entladen mit Holzpellets. Daraufhin fingen die zu ladenden Pellets Feuer, welches sich im Laderaum ausbreitete. Es wurden umgehend die zuständigen Feuerlöschkräfte angefordert, welche auch den Brand sowohl an der Fördereinrichtung als auch im Schiff unter Kontrolle brachten. Quelle: www.maritimeherald.com

 

Italienische Frachtschiff „Luca S“ kollidiert mit dem türkischen Frachter „Erdogan Senkaya“ in Porto Nogaro




Der türkische Frachter Erdogan Senkaya kollidierte mit dem italienischen Frachtschiff Luca S in Porto Nogaro, Italien. Das türkische Schiff manövrierte im Hafen, als ihr Wulstbug in das Vorschiff im Steuerbord Bereich der Luca S gerammt wurde, die im Hafen vor Anker lag und auf die Löschung von Silizium vorbereitet wurde. Der italienische Frachter erlitt starke Beschädigungen und des kam zu einem Wassereinbruch welches zur Folge eine starke Krängung des Schiffes nach Steuerbord hatte. Die Mannschaft begann sofort mit dem Auspumpen des eingedrungenen Wassers um den Zustand des Schiffes zu verbessern. Es gab keine Berichte über Lecks und Wasserverschmutzung. Der türkische Frachter Erdogan Senkaya erlitt nur am Wulstbug Schaden ohne das Eindringen von Wasser. Die beiden Schiffe wurden für weitere Reparaturen und zur Inspektion aufgedockt. Zum Glück während des Unfalls gab es keine Verletzten. Quelle: www.maritimeherald.com

 


Leave a Reply

Search Live

seefahrt24 Blog

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close